Marchtaler Plan - Vier weitere Lehrkräfte bekamen das Zertifikat in Eichstätt verliehen

Zum mittlerweile vierten Mal machten sich hochmotivierte Lehrerinnen und Lehrer der Realschule Oberroning auf nach Eichstätt, um dort das Weiterbildungsangebot „Katholische Reformpädagogik unter besonderer Berücksichtigung des Marchtaler Plans“, das die Katholische Universität (KU) gemeinsam mit dem Katholischen Schulwerk in Bayern anbietet, zu nutzen.

Im September 2017 begann das berufsbegleitende Studium an der KU und endete zu Beginn dieses Schuljahres. Im September 2018 erhielten die Lehrerinnen Annemarie Benedikt, Maria Reichl, Christiane Rössler und Tanja Tajsich bei einer Abschlussfeier an der KU ihre Zertifikate. Die vier Damen verbrachten - wie bereits ihre Kollegen zuvor - während des gesamtem letzten Schuljahres alle vier bis sechs Wochen einige Tage (zum Teil in den Ferien und am Wochenende) in Eichstätt, um sich reformpädagogisch weiterzubilden. Inhalte des Studiums waren unter anderem die Grundlagen und praktische Elemente des Marchtaler Plans (christliches Menschenbild, Morgenkreis, Freie Stillarbeit und Vernetzter Unterricht) sowie die theologische Vertiefung.

Bereits im Schuljahr 2012/2013 machte sich die Realschule auf den Reformpädagogischen Weg und räumte der Freien Stillarbeit einen festen Platz an der Schule ein. 2015/2016 wurde diese durch den Morgenkreis als zweite Säule ergänzt. Das dritte Standbein, der Vernetzte Unterricht, startete im letzten Schuljahr (2017/2018), der Fachunterricht als viertes Element besteht weiterhin. An unserer Schule gibt es somit in den Jahrgängen 5 und 6 jeweils zwei Marchtaler Plan- Klassen. Hierfür stehen mittlerweile insgesamt 11 Lehrerinnen und Lehrer zur Verfügung, die dieses Zusatzstudium absolviert haben: außer den vier bereits genannten: Claus-Peter Englhardt, Jürgen Friedrich, Eva Kerner, Julia Maier, Stefan Obermeier, Angelika Riepl, Adelheid Streu. Allesamt sind mit Eifer dabei, den reformpädagogischen Gedanken an der Schule zu vertiefen und fortzuführen.

Tanja Tajsich