Die Realschule Oberroning beschert bedürftigen Kindern ein „Weihnachten im Schuhkarton“

„Jedes Kind zählt. Jedes Kind ist geliebt. Jedes Kind verdient Wertschätzung.“ Ganz nach diesem Leitspruch der weltweit größten Geschenkaktion für bedürftige Kinder „Operation Christmas Child“ ging in diesem Schuljahr die Initiative von den Klassensprecher:innen aller Klassen und den Verbindungslehrern Dr. Jürgen Friedrich und Marcus Trost aus, sich wieder an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton – Geschenke der Hoffnung“ zu beteiligen. Ein Schuhkartongeschenk ist mehr als ein Glücksmoment; Kinder in Not erleben nicht nur Weihnachtsfreude durch einen Schuhkarton, sondern werden auch mit der Liebe Gottes berührt. Die Klassensprecher:innen der Realschule Oberroning gaben an ihre Klassen weiter, wie wichtig es sei, bedürftigen Kindern zu helfen und dass es nicht für alle Kinder selbstverständlich sei, an Weihnachten Geschenke zu bekommen. Alle Schüler:innen waren sofort bereit, zu helfen und sammelten eifrig, um zu spenden. Es wurden kleine Spielsachen, Bücher, Haarschmuck, Schreib- und Malsachen, Hygieneartikel, Grundnahrungsmittel und nicht zu vergessen Süßigkeiten mitgebracht. Jeder Karton sollte ein Highlight enthalten, worauf die Realschüler:innen penibel achteten. So wurde innerhalb von 4 Tagen pro Klasse mindestens ein Karton gepackt. Hierbei handelten die Schüler:innen weitgehend selbstständig und außerhalb des Unterrichts. So konnten die beiden Verbindungslehrer, die Schülersprecher:innen, Lucia Schiffl (Klasse 10a) und David Wieser (Klasse 5a) gemeinsam mit der Schulleitung Anna Maria Müller und allen Klassensprechern Frau Mathilde Haindl (Stadträtin der Stadt Rottenburg a.d. Laaber /CWSU) ca. 20 Kartons überreichen. Auf diese Weise kann wieder 20 Kindern, die vielleicht noch nie ein Weihnachtsgeschenk bekommen haben, eine Freude gemacht werden.

Die Geschenkpäckchen nehmen eine weite Reise auf sich (teilweise mit dem Schiff, dem Lastwagen oder auch mit Eseln), um diesen Kindern mehr als einen Glücksmoment zu bescheren. 2020 wurden 9.123.202 Schuhkartons weltweit gepackt und bedürftige Kinder durch „Weihnachten im Schuhkarton“ beschenkt – und das in über 150 Ländern. In Deutschland waren 327.544 kleine Kartons, die auf die Reise gingen. Ein Großteil der Päckchen aus dem deutschsprachigen Raum, werden in den Ländern Belarus, Bulgarien, Lettland, Litauen, Moldawien, Polen und Rumänien verteilt.
Die Realschule Oberroning freut sich, auch in diesem Jahr wieder zu denen zu gehören, die solche Glücksmomente ermöglichen.

Tanja Tajsich